Immobilienverwaltung Brandenburg

Immobilienverwaltung Brandenburg  Immobilienverwaltung Brandenburg

Immobilienverwaltung Brandenburg: Sie suchen eine engagierte Immobilien- und Hausverwaltung, die Ihr Ein- oder Mehrfamilienhaus, Ihre Eigentumswohnung oder Villa, Ihr Grundstück oder eine andere Immobilie in Brandenburg verwaltet und betreut? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, denn es gibt viele gute Gründe unsere Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Gern stehen wir mit langjähriger Sachkenntnis und Markterfahrung auch persönlich für Sie zur Verfügung, denn guter Rat muss nicht teuer sein ! –> unbedingt lesen Immobilienverwaltung Brandenburg

.

Immobilienverwaltung Brandenburg: Brandenburg umschließt Berlin in seinem Zentrum, grenzt im Süden an Sachsen, im Westen an Sachsen-Anhalt, im äußersten Nordwesten an Niedersachsen, im Norden an Mecklenburg-Vorpommern sowie im Osten an die Republik Polen. Im äußersten Südosten befindet sich das sorbische Siedlungsgebiet, zu dem 28 Gemeinden zählen, in dem das westslawische Volk der Sorben (auch Wenden genannt) autochthon ist. In diesem Gebiet wird neben der Mehrheitssprache Deutsch von 7000 bis 10.000 Einwohnern Niedersorbisch gesprochen, das neben dem Deutschen Amtssprache ist.
In den nördlichen Landesteilen ist besonders bei der ältesten Generation Niederdeutsch zu hören.[10]

Als Gründungsdatum der historischen Mark Brandenburg gilt der 11. Juni 1157, als sich der Askanier Albrecht der Bär mit der Rückeroberung der Brandenburg das Gebiet endgültig aneignete und es zum Bestandteil des Heiligen Römischen Reiches machte. Von 1415 bis 1918 stand die Region unter der Herrschaft der Hohenzollern. Von 1701 bis 1946 teilte die Mark Brandenburg die Geschichte des preußischen Gesamtstaates als dessen Kernland. Die 1815 geschaffene preußische Provinz Brandenburg (die nicht mehr die Altmark umfasste) wurde im 19. und 20. Jahrhundert um das heute zum Land Berlin gehörende Gebiet verkleinert und nach dem Kriegsende 1945 zum Land Brandenburg erhoben (ohne die an Polen gelangte Neumark). In der DDR wurde dieses Territorium dann in drei Bezirke aufgeteilt und 1990 als Land der Bundesrepublik Deutschland wieder neu gegründet.

Das Land Brandenburg ist mit einer Gesamtfläche von 29.654 km² das nach der Fläche fünftgrößte Land Deutschlands und mit einer maximalen Nord-Süd-Ausdehnung von 291 km und einer Ost-West-Ausdehnung von 244 km gleichzeitig das größte der neuen Länder. Das Kerngebiet Brandenburgs wird heute noch mit dem historischen Namen Mark Brandenburg bezeichnet. Südöstlich schließt sich die Niederlausitz an. Teile des welligen Flämings im Südwesten gehören erst seit dem Wiener Kongress zu Brandenburg.

Die Länder Berlin und Brandenburg bilden gemeinsam in ihrer Gesamtheit die europäische Metropolregion Berlin/Brandenburg namens Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg mit rund sechs Millionen Einwohnern. Die Agglomeration Berlin mit 4,4 Millionen Einwohnern, dessen engerer Verflechtungsraum um Berlin als „Speckgürtel“ bekannt ist, umfasst Berlin und Teile Brandenburgs. Dies entspricht der für Brandenburg typischen Ausrichtung verkehrspolitischer Infrastruktur wie Autobahnen und Hauptbahnstrecken auf das inselförmig im Land gelegene Berlin.

Außerhalb der größeren Städte wie Brandenburg an der Havel im Westen, Frankfurt (Oder) im Osten und der nach Potsdam einwohnerreichsten Stadt Cottbus im Süden ist das Land relativ dünn besiedelt. Den Süden des Landes bilden die Niederlausitz, kleine Teile der Oberlausitz und das Elbe-Elster-Land. Zum Land Brandenburg gehören westlich das Havelland, südlich von Berlin der Teltow und nordöstlich der Barnim. An den Grenzen liegen im Norden die Oberhavel, im Nordwesten die Prignitz, im Nordosten die Uckermark, im Osten das Oderbruch und im Südwesten der Fläming.

Immobilienverwaltung Brandenburg