Bankenrecht

  1. „Preis pro Buchungsposten“ Klausel ist unwirksam

  2. Fehlerhafte Widerrufsbelehrung bei Immobilienfinanzierungen, verschiedene Urteile

  3. Widerruf von Verbraucherdarlehensverträgen: Verbraucher werden durch Gerichte gestärkt (nicht öffentlich)

  4. Unterbliebene Widerrufsbelehrung kann zum Schadensersatz führen (nicht öffentlich)

  5. BGH verbietet Kontoführungsgebühren bei Krediten (nicht öffentlich)

  6. Hohe Hürde für Kreditkündigung (nicht öffentlich)

  7. Bank darf keine 15 Euro für die Nacherstellung eines Kontoauszugs verlangen

  8. Bank muss ausgewogen über Anlagerisiken informieren

  9. Keine Beschränkung des Anspruchs eines Bankkunden auf Rückgewähr einer Sicherungs­grund­schuld in Allgemeinen Geschäfts­bedingungen

  10. Sparkasse darf Klausel zur Berechnung der Vor­fälligkeits­entschädigung in Darlehensverträgen nicht weiter verwenden

Schlagwörter: